Montag, 10 Oktober 2016 12:18

Oreo‘s Herzenswunsch bzw. Gemeinsam mehr erreichen

OreoOreo‘s Herzenswunsch bzw. Gemeinsam mehr erreichen

Ich bin der kleine Oreo, mein Name ist Programm – ich bin nicht nur so schwarz wie ein Oreo-Keks, ich bin auch ebenso süß...

… und ich hatte in meinem kurzen Leben schon unglaublich viel Pech und mindestens ebensoviel Glück und ich hoffe, auf diesem Weg dazu beitragen zu können, dass auch andere Katzen so viel Glück haben dürfen wie ich.

Darf ich euch meine Geschichte erzählen?

 

Ich war mal ein Hofkater(chen) und lebte mit meinen Freunden, Geschwistern und Familie quasi zwischen zwei Höfen. Das war soweit auch alles in Ordnung, nur liegt zwischen diesen Höfen eine Straße und die wurde mir zum Verhängnis – ich wurde angefahren (AUAAAAAAA!!!!). Trotz allem begann hier meine Glückssträhne.

Tierliebe Menschen hatten beobachtet, dass ich angefahren wurde und hatten die Katzen-Hilfe Uelzen um Hilfe gebeten. Es war offensichtlich, dass mein Beinchen verletzt war.

Die haben in mein Beinchen reingeschaut, mit einer Maschine und gesehen, dass mein Oberschenkel gebrochen war (ich sagte ja bereits: AUAAAA), also haben die mich einfach da behalten und ein paar Tage später wurde ich operiert und mein Beinchen „zusammengenagelt“ (mit 4 Pins/Nägeln), damit ich groß und stark werden kann.

Dann musste ich erst mal in Quarantäne. Leider gab es Komplikationen, ich bekam Fieber und noch mehr AUA, aber nach 4 Wochen sollten die Nägel wieder raus (und meine Bommels ab... ohne mich zu fragen – ein kleines bisschen beleidigt war ich dann schon, aber nur ein bisschen).

Leider wurde bei der 2. OP klar, dass das mit den Nägeln nicht funktioniert hatte, weil ich einfach zu schnell gewachsen bin und sie nicht so gehalten hatten, wie sie es hätten tun sollen (blöde Nägel...). Also wurde nochmal genagelt und auf einmal guckte aus meinem Beinchen was raus und das ging auch nicht ab (Fixateur extern). Weitere vier Wochen vergingen und jetzt ist das „Ding“ endlich weg und ich muss mich nochmal 3 Wochen schonen (wie laaaaangweilig... aber eine Woche ist ja schon rum) und DANN darf ich auf meine Pflegestelle (und werd gleich mal die Pflegemama um meine kleine Kralle wickeln *hihi* ich Charmebolzen :D) und wieder mit anderen Katzen rumrennen und rumtoben und den Kratzbaum rauf- und herunter jagen – was will Kater mehr... außer vielleicht ein eigenes Zuhause?

Mir geht’s also soweit ganz gut, wenn man bedenkt, wo ich herkomme und wie viel Pech (und Glück) ich in meinem kurzen Leben schon hatte, aber ich war da ja Oreonicht alleine. In dem Dorf, in dem ich geboren wurde, wohnen noch viel mehr Katzen, die alle kastriert werden wollen und sollen, damit es nicht noch mehr kleine Katzen gibt, die die Gefahren der Welt nicht einschätzen können und vor ein Auto laufen. Die nächste hat vielleicht nicht so viel Glück wie ich und das würde mich wirklich sehr sehr traurig machen. 5 Katzen und 1 Kater konnten bereits kastriert und tätowiert werden und die Menschen von der Katzen-Hilfe Uelzen schaffen es nicht alleine – Zeit, Equipment und Organisation, das kriegen sie hin, aber das blöde Geld, das reicht nicht...

Außerdem haben meine vielen Operationen die Vereinskasse natürlich mächtig geschröpft. Ich hab deshalb ein furchtbar schlechtes Gewissen, deswegen bitte ich euch da draußen um eure Hilfe, stellvertretend für all meine Brüder, Schwestern, Freunde und andere Verwandte.

Wie schaut es denn generell mit dem Geld aus? Hier muss ich mal die Tastatur an den Zweibeiner neben mir übergeben.

Vom 01.08.16 bis 12.10.16 hatten wir 8293,64 Euro Ausgaben :-0

Ein großer Teil waren unter anderem 30 Kastrationen und von unserem Sorgenfellchen Oreo, aber auch die kleineren Behandlungen, Futter und Streu anderer Schützlinge bleiben nicht aus und sind Alltag im Tierschutz.

Dank Euren Spenden und Mitgliedsbeiträgen hatten wir 6086,90 Euro Einnahmen in diesen nicht mal drei Monaten. Wir sind immer wieder überwältigt, denn das bedeutet: unsere Notfellchen sind weder anonym noch wertlos.

2206,74 Euro ist der Betrag, der noch nicht von Spendengeldern ausgeglichen wurde. Wir erwarten in den kommenden Wochen noch weitere Tierarztrechnungen...

Damit wir auch weiterhin Notfellchen helfen können, bitten wir Euch um Unterstützung. Bitte erfüllt gemeinsam mit uns Oreos Herzenswunsch. Gemeinsam können wir mehr erreichen. Was die Welt verändert, sind Menschen die etwas bewegen.

Wir sagen Danke für jeden Euro.

Verwendungszweck: Gemeinsam mehr erreichen

Spendenkonto
Katzen-Hilfe Uelzen e.V.
Sparkasse Uelzen
IBAN: DE98258501100230056210
BIC: NOLADE21UEL

Paypal:
Kontakt@katzenhilfe-uelzen.de

Ein Funken ist kein Feuer,
ein Sandkorn kein Strand,
ein Blatt kein Baum,
ein Tropfen kein Meer.

Hilft einer den Tieren allein - ist es schwer,
doch zusammen sind wir das Feuer, der Strand, der Baum und das Meer.


Diese Katzen konnten wir bisher in dem Ort einfangen, kastrieren und tätowieren lassen und zurück zur Futterstelle bringen:

Katze, kastriert am 21.09.16 Kater, kastriert am 21.09.16 

Katze, kastriert am 21.09.16 Katze, kastriert am 05.10.16

Katze, kastriert am 05.10.16 Katze, kastriert am 07.10.16

 

Gelesen 785 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 12 Oktober 2016 10:27